Aktuell

Neuigkeiten aus der LAG Börde LEADER/CLLD

27. Oktober 2016

LAG Börde krempelt die Ärmel hoch

34 Projekte sollen 2017 umgesetzt werden

Am 25. Oktober haben die Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe Börde wichtige Entscheidungen für das kommende Jahr getroffen. „Nachdem dieses Jahr zunächst eine Handvoll LEADER-Projekte umgesetzt werden, wird die ländliche Entwicklung zwischen Hohem Holz und Hakel 2017 noch einmal an Fahrt gewinnen. Wir haben 32 Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 1,84 Mio. EUR und einer Fördersumme von 1,17 Mio. EUR sowie 2 Kooperationsprojekte beschlossen. So viele Vorhaben wie noch nie!“ freut sich LAG-Vorsitzende Ines Becker.

Die räumliche Verteilung der Projekte und Fördermittel ist ausgeglichen. 17 Vorhaben mit insgesamt 519.000 EUR Förderung befinden sich auf dem Gebiet der Verbandsgemeinde Westliche Börde, 14 Vorhaben mit 641.000 EUR Förderung sind für das Gebiet der Stadt Oschersleben geplant. 3 Projekte umfassen die gesamte LAG, u.a. die Entwicklung eines Babysitterpools.

Unter den 16 Projekten von Vereinen, Privatpersonen und Kirchengemeinden mit einer Fördersumme von ca. 711.000 EUR befinden sich unter anderem ein Vierseitenhof in Ottleben, die Burganlage Ampfurth, die Bockwindmühle Wulferstedt, die Schnitterkaserne Kloster Gröningen sowie die Kirchen in Emmeringen und Altbrandsleben.

Die kommunalen Projekte summieren sich auf 462.000 EUR Förderung. Hierzu zählen z.B. die energetische Sanierung des Freibades Großalsleben und die Schaffung von Wohnmobilstellplätzen in Oschersleben. Weiterhin sollen in mehreren Orten der Westlichen Börde und der Stadt Oschersleben Spielplätze aufgewertet und die Straßenbeleuchtung auf LED umgerüstet werden. Für die Umsetzung der kommunalen Projekte ist zum Teil noch das grüne Licht der Gremien erforderlich.

Vorausgesetzt das Landesverwaltungsamt bestätigt die Projektliste werden die Projektträger im nächsten Schritt die ordentlichen Antragsunterlagen vorbereiten. LEADER-Manager Jörn Freyer: „Im Dezember werden wir mit den Projektträgern die Antragsformulare besprechen. Denn uns allen ist daran gelegen, dass die guten Ideen nun in bewilligungsreife Anträge gegossen werden.“

Eine weitere Entscheidung hat LAG-Vorsitzende Ines Becker gleich zu Beginn der Sitzung mitgeteilt: Die scheidende Verbandsgemeindebürgermeisterin gab bekannt, dass sie zur nächsten Mitgliederversammlung auch ihr Amt als LAG-Vorsitzende zur Verfügung stellen wird. Eine Neuwahl erfolgt durch die Mitglieder.

27. Juni 2016

Projektaufruf: Bis 20. September Projektideen einreichen!

Die LEADER-Initiative zur Förderung der ländlichen Wirtschaft und Gemeinschaft geht in die nächste Runde.

Auch für 2017 sucht die Lokale Aktionsgruppe Börde wieder spannende Projekte rund um die Themenbereiche Steigerung der Lebensqualität, Sicherung der Daseinsfürsorge, Dorfgestaltung, Bildung und regionale Wirtschaft.

Ob Verein, Unternehmen oder Privatperson – von LEADER profitieren nicht nur öffentliche Einrichtungen. Je Art des Antragsstellers bzw. je nach Richtlinie variiert die Förderquote zwischen 45 und 80%.

LAG-Vorsitzende Ines Becker: „Typische LEADER-Projekte in unserer Region zielten bisher auf den Erhalt von Kultur- und Gemeinschaftsstätten und ortsbildprägenden Gebäude sowie die Ertüchtigung ländlicher Wege ab. Fortan suchen wir zusätzlich nach Projekten, die sich aktuellen Herausforderungen des ländlichen Raumes widmen und Ansätze z.B. zur Sicherung von Mobilität und Nahversorgung, Zusammenarbeit von Wirtschaft und Schule oder Steigerung der Energieeffizienz umsetzen.“

Weiteres Vorgehen:

• Bis 20.9.2016: Projekblatt beim LEADER-Management einreichen: Jörn Freyer, Landgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, 0391 – 73 61 730, freyer.j(at)lgsa.de

• Anfang Oktober: Vorstand der LAG Börde bewertet eingegangene Projektskizzen

• Ende Oktober: Mitgliederversammlung beschließt Prioritätenliste für 2017

• Bis 1. März 2017: Förderanträge bei Bewilligungsbehörde stellen

• ca. Juni-November 2017: Projektumsetzung

26. November 2015

LAG-Mitglieder haben entschieden: 12 Projekte für 2016 ausgewählt

Am 25. November 2015 haben die Mitglieder der LAG Börde unter den eingereichten Projektskizzen jene ausgewählt, die die im März verabschiedete Lokale Entwicklungsstrategie auf geeignete Weise untersetzen. 

12 Projekte wurden auf die Prioritätenliste 2016 gesetzt. Beantragung, Bewilligung und Umsetzung erfolgen allesamt im nächsten Jahr. Weitere Informationen zur Prioritätenliste und den Projekten erhalten Sie hier

Die Bewertung der eingegangenen Projektblätter erfolgte auf Grundlage dieser Matrix.

Eingangs der Veranstaltung haben die Mitglieder eine umfassende Aktualisierung der Geschäftsordnung beschlossen. Die ab sofort gültige Version können Sie hier nachlesen.

26. August 2015

„LAG Börde“ als LEADER-Region bestätigt

Im Rahmen einer Festveranstaltung haben Finanzminister Bullerjahn, Staatssekretärin Keding und Landesverwaltungsamtspräsident Pleyeam 20. August 2015 gemeinsam den „Startschuss für die neue LEADER-Phase“ in Sachsen-Anhalt gegeben und die 23 LEADER-Regionen in Sachsen-Anhalt b bestätigt, die sich am landesweiten Wettbewerb LEADER/CLLD für die Förderphase 2014 bis 2020 beteiligt hatten. 

Für die LAG „Börde“ nahmen Vorsitzende Ines Beckerund Holger Mühlisch, Regionalmanager des Landkreises die Anerkennungsurkunde entgegen.Für die Förderperiode 2014-2020 hat die LAG auch ein Startbudget in Höhe von 1,184Mio. Euro zur Umsetzung neuer Projekte erhalten.  

Vor der LAG „Börde“steht nun die Aufgabe, alle notwendigen Schritte zur Erstellung der Prioritätenliste 2016 einzuleiten, damit diese im November 2015 durch die Mitgliederversammlung beschlossen werden kann. 

Mit dem Start in die neue LEADER-Phase wurde eine neue Website für das LEADER-Netzwerk Sachsen-Anhalt freigeschaltet. Unter www.leader.sachsen-anhalt.de werden ab sofort alle Informationen zum LEADER-Prozess in Sachsen-Anhalt bereitgestellt.