Aktuell

Neuigkeiten aus der LAG Börde LEADER/CLLD

14. Juli 2017

Aufruf: bis 15.9. Projektideen einreichen!

LAG Börde sucht nachhaltige LEADER-Projekte

Noch bis Mitte September läuft unserer aktueller Ideenwettbewerb. Wir suchen Projektideen mit thematischem Bezug zu unserer Entwicklungsstrategie. Im Fokus stehen z.B. Vorhaben zu Lebensqualität, Daseinsvorsorge, Dorferneuerung, Freizeit und Tourismus, Kulturlandschaft und regionale Wirtschaft. Hierzu stellen wir unser aktualisiertes Projektblatt zur Verfügung (siehe unten). 

Mit Hilfe definierter Kriterien werden aus den eingereichten Projektvorschlägen die besten für unsere Prioritätenliste nominiert. Projekte, die auf der Prioritätenliste stehen, können zum 1.3.2018 einen ordentlichen Projektantrag bei der Bewilligungsbehörde im Rahmen des finanziellen Rahmen der LAG Börde stellen. 

Von LEADER/CLLD-relevanten Fördermöglichkeiten profitieren nicht nur öffentliche Einrichtungen, sondern insbesondere Vereine, Unternehmen und auch Privatpersonen. Wir freuen uns über rege Teilnahme!

Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht. Vorhaben, die keinen Eingang auf die Prioritätenliste finden können unabhängig vom LEADER-Prozess bei der geeigneten Bewilligungsbehörde beantragt werden.

Infos zum weiteren Vorgehen

  • ab sofort: skizzieren Sie Ihre Idee und stimmen sich bei Fragen mit unserem LEADER-Manager Jörn Freyer ab: 0391 - 73 61 730 bzw. freyer.j(at)lgsa.de  
  • bis spätestens 15.9.2017: Projektblatt beim LEADER-Management einreichen 
  • Herbst 2017: Die Gremien der LAG Börde bewerten eingegangene Projektblätter und beschließen die Prioritätenliste 2018 mit ausgewählten Projekten
  • ca. Januar 2018: Schulung zur Antragstellung
  • bis 1. März 2018: ordentlicher Förderantrag bei Bewilligungsbehörde 

14. Juli 2017

Lokalhelden gesucht

Gründerwerkstatt startet 2. Ausschreibungsrunde

Die Lokalhelden Gründerwerkstatt sucht junge Menschen, die sie in den nächsten drei Jahren mit Kompetenz, Beratung, Trainings, Mentoren und auch Geld unterstützen möchte – die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2017!

 “Viele junge Menschen haben gute Ideen, aber ihnen fehlt die letzte Überzeugung und ergänzende Kompetenzen, ihren Traum auch in die Tat umzusetzen. Dabei wollen wir ihnen helfen”, erklärt Martin Kuder, der Initiator des Programms. Damit aus dem Traum tatsächlich ein funktionierendes Unternehmen wird, vergibt die Lokalhelden Gründerwerkstatt mit Unterstützung der Drosos Stiftung Stipendien an junge Gründungsinteressierte. Egal ob neue Produkte der Ernährungs- und Landwirtschaft, ländlicher Tourismus, Erneuerbare Energien, Dienstleistungen, Naturschutz oder Dorfentwicklung – es gibt viele Möglichkeiten ein Unternehmen mit regionalen Potenzialen im ländlichen Raum aufzubauen. In einer Gruppe von Gleichgesinnten fällt das nicht nur leichter, sondern macht auch mehr Spaß.

In einer zweijährigen Ausbildungsphase werden Wissen und persönliche Kompetenzen für die Unternehmensgründung vermittelt, ein Geschäftsmodell ausgearbeitet und der Businessplan getestet. Anschließend werden die Teilnehmenden des Programms ein weiteres Jahr beim Aufbau ihres Unternehmens unterstützt. Ziel ist es, jungen Menschen zu zeigen, dass mit der richtigen Hilfe auch die kühnste Idee Realität werden kann.

 Bewerbungsschluss der Gründerwerkstatt ist der 30. September 2017. Weitere Informationen auf www.lokalhelden-werden.de

08. Juni 2017

LAG Börde mit neuem Vorsitzenden

Mitglieder wählen Benjamin Kanngießer zum Nachfolger von Ines Becker

Am Dienstag nach Pfingsten trafen sich die Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe Börde unter der ältesten Linde im Ausleber Ortsteil Warsleben zur ersten gemeinsamen Versammlung in diesem Jahr. Wichtigste Entscheidung auf der Tagesordnung: die Neuwahl des neuen Vorsitzenden.

Frau Beckers Wunsch war es, nach Beendigung ihrer Amtszeit als Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Westliche Börde im vergangenen Januar nun auch die Führung der LAG Börde abzugeben. Im Zuge dessen haben sich die 18 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder einhellig für Herrn Kanngießer als Nachfolger ausgesprochen, einen Gegenkandidaten gab es nicht. Benjamin Kanngießer ist seit zwei Jahren Bürgermeister der Stadt Oschersleben (Bode). Zu seinem Stellvertreter wurde Fabian Stankewitz, seit Januar Bürgermeister der Verbandsgemeinde Westliche Börde, gewählt. Damit steht der LAG Börde fortan ein junges Herrenduo vor.

Der frisch gewählte Vorsitzende bedankte sich bei Frau Becker für 10 ausgesprochen engagierte Jahre an der Spitze der LAG Börde, in denen 82 Projekte im Sinne der LEADER-Strategie umgesetzt bzw. auf den Weg gebracht wurden. Kanngießer möchte an die erfolgreiche Arbeit anknüpfen und ruft sogleich die Ideenträger in der Region auf, ihre Projektvorschläge für 2018 bis zum 15. September einzureichen.

Mehr Informationen zum aktuellen Projektaufruf in der 1. Meldung vom 8.6.2017. 

(Foto: Andrea Höde)

24. Mai 2017

Infoabend zu Fördermitteln

Am Dienstag den 6.6.2017 veranstalten wir ab 17:30 Uhr im Lorenzhof Warsleben unseren nächsten Infoabend zu aktuellen Förderinstrumenten im ländlichen Raum. Die genaue Adresse ist die Poststraße 13 in 39393 Ausleben OT Warsleben. 

Für zukunftsorientierte Projekte aus dem ländlichen Raum mit Bezug zu Lebensqualität und Wertschöpfung stehen aktuell zahlreiche Fördermöglichkeiten zur Verfügung, die wir Ihnen als Lokale Aktionsgruppe Börde gern vorstellen möchten.

Neben der bewährten RELE-Richtlinie werden v.a. Möglichkeiten im Rahmen der LEADER/CLLD-Richtlinie, der Kulturerbe-Richtlinie sowie der Naturschutz-Richtlinie vorgestellt. 

All diese Bezeichnungen sagen Ihnen nichts? Sie haben eine Projektidee, wissen nur nicht wie? - Dann kommen Sie unbedingt vorbei!

Sie kennen solche Ideenträger? - Einfach weitersagen und gemeinsam kommen!

24. Mai 2017

Nächste Mitgliederversammlung

Ebenfalls am 6. Juni steht in Warsleben unsere nächste Mitgliederversammlung auf dem Programm; Beginn: 16:30 Uhr. Wichtigster Punkt ist die Neuwahl des LAG-Vorsitzenden und eines Stellvertreters. Nach 10 Jahren an der Spitze der Lokalen Aktionsgruppe Börde wird Frau Becker ihr Ehrenamt niederlegen.

Die Einladungen wurde allen Mitgliedern per E-Mail zugesandt.  

15. Mai 2017

Erste Projekte erhalten Zuwendungsbescheide

Am 8. Mai hat das Landesverwaltungsamt für drei Projekte der LAG Börde die Zuwendungsbescheide ausgestellt: hierzu zählen der Lorenzhof in Warsleben, die Bockwindmühle in Wulferstedt sowie die Kirche St. Martini in Wulferstedt. Die weiteren Anträge befinden sich noch in Bearbeitung. 

Wir wünschen allen Projektträgern gutes Gelingen bei der Umsetzung!

02. März 2017

30 Anträge eingereicht

30 von 32 gelisteten Projekten (vgl. Meldung vom 27.10.2016) wurden am 1. März bei den Bewilligungsbehörden, hier LVwA bzw. ALFF Mitte, eingereicht. In den nächsten Wochen werden die Anträge geprüft und die Antragsteller ggf. zu Nachforderungen kontaktiert. Die Antragsteller können sich zu offenen Fragen gern an das LEADER-Management wenden!

02. Januar 2017

+++Kurz notiert+++

Bund fördert 500 Inititativen für Flüchtlingsintegration

Kennen Sie eine aktuelle Willkommensinitiative oder sind Sie selbst in einer aktiv? Dann ist diese Info von Interesse: Die Bundesregierung will 500 Projekte zur Eingliederung von Geflüchteten in das gesellschaftliche Leben unterstützen. Gefördert werden z.B. Raummieten, Renovierungskosten für Gemeinschaftsräume oder die Ausbildung bei der Feuerwehr. Die Förderung kann zwischen 1.000 und 10.000 EUR betragen. Mehr Infos unter www.500landinitiativen.de.

Wir wünschen allen Freunden der LAG Börde einen guten Start ins neue Jahr!!

09. Dezember 2016

Schulungen für Antragsteller stark nachgefragt

Am 5. und 8. Dezember hat Jörn Freyer vom LEADER-Management den Antragstellern für RELE- bzw. LEADER/CLLD-Projekte die Antragsunterlagen vorgestellt und Hinweise zum Ausfüllen gegeben. Bei nachträglich auftretenden Fragen zu den Dokumenten einfach den kurzen Draht zum LEADER-Management nutzen!

Bitte beachten Sie das neue Menü Förderung mit allen aktuellen Unterlagen zu den jeweiligen Richtlinien.

Herzlichen Dank an Herrn Römmer und die Ev. Kirchengemeinde Klein Oschersleben sowie die Kollegen der Verbandsgemeinde für die tolle Unterstützung!

Wir wünschen allen eine schöne Vorweihnachtszeit und erholsame Feiertage!

06. Dezember 2016

Kooperationsvereinbarung zum Tourismus unterzeichnet

Landkreise Börde und Helmstedt wollen ab 2017 gemeinsames Konzept erarbeiten

Am 2. Dezember trafen sich die beiden Landräte sowie der Bürgermeister der Gemeinde Cremlingen mit den Vorsitzenden der beteiligten 7 LEADER-bzw. ILE-Regionen, darunter Frau Becker von der LAG Börde, zur feierlichen Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung. Als Veranstaltungsort bot das Paläon in Schöningen einen äußerst passenden Rahmen: a) liegt es direkt an der "Grenze" der beiden Landkreise und b) ist es als Museum und Erlebniszentrum ein touristischer Leuchtturm weit über die Gemeindegrenzen hinaus.

Im Fokus der besiegelten Zusammenarbeit steht die Identifizierung der historischen, kulturellen und landschaftlichen Besonderheiten sowie die Erarbeitung geeigneter Marketingstrategien für potenzielle Gäste und Besucher. Die LAG Börde sich wird aktiv in diesen Prozess einbringen.

21. November 2016

Unsere Kleinen zuerst

LAG Börde startet mit Spielplatz in die Projektumsetzung

Nach nur wenigen Wochen Bauzeit konnten Anfang November die Kinder in Hamersleben, Gemeinde Am Großen Bruch, ihren neuen Spielplatz einweihen. Fortan sorgen Kletterturm, Trampolin, Sandkasten sowie Schaukeln und Wippen für großen Freizeitspaß. Der Spielplatz Hamersleben gehört zu den ersten LEADER/CLLD-Projekten, die in der laufenden Förderphase in der LAG Börde umgesetzt werden. Mehr Infos im untenstehenden Presseartikel.

27. Oktober 2016

LAG Börde krempelt die Ärmel hoch

34 Projekte sollen 2017 umgesetzt werden

Am 25. Oktober haben die Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe Börde wichtige Entscheidungen für das kommende Jahr getroffen. „Nachdem dieses Jahr zunächst eine Handvoll LEADER-Projekte umgesetzt werden, wird die ländliche Entwicklung zwischen Hohem Holz und Hakel 2017 noch einmal an Fahrt gewinnen. Wir haben 32 Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 1,84 Mio. EUR und einer Fördersumme von 1,17 Mio. EUR sowie 2 Kooperationsprojekte beschlossen. So viele Vorhaben wie noch nie!“ freut sich LAG-Vorsitzende Ines Becker.

Die räumliche Verteilung der Projekte und Fördermittel ist ausgeglichen. 17 Vorhaben mit insgesamt 519.000 EUR Förderung befinden sich auf dem Gebiet der Verbandsgemeinde Westliche Börde, 14 Vorhaben mit 641.000 EUR Förderung sind für das Gebiet der Stadt Oschersleben geplant. 3 Projekte umfassen die gesamte LAG, u.a. die Entwicklung eines Babysitterpools.

Unter den 16 Projekten von Vereinen, Privatpersonen und Kirchengemeinden mit einer Fördersumme von ca. 711.000 EUR befinden sich unter anderem ein Vierseitenhof in Ottleben, die Burganlage Ampfurth, die Bockwindmühle Wulferstedt, die Schnitterkaserne Kloster Gröningen sowie die Kirchen in Emmeringen und Altbrandsleben.

Die kommunalen Projekte summieren sich auf 462.000 EUR Förderung. Hierzu zählen z.B. die energetische Sanierung des Freibades Großalsleben und die Schaffung von Wohnmobilstellplätzen in Oschersleben. Weiterhin sollen in mehreren Orten der Westlichen Börde und der Stadt Oschersleben Spielplätze aufgewertet und die Straßenbeleuchtung auf LED umgerüstet werden. Für die Umsetzung der kommunalen Projekte ist zum Teil noch das grüne Licht der Gremien erforderlich.

Vorausgesetzt das Landesverwaltungsamt bestätigt die Projektliste werden die Projektträger im nächsten Schritt die ordentlichen Antragsunterlagen vorbereiten. LEADER-Manager Jörn Freyer: „Im Dezember werden wir mit den Projektträgern die Antragsformulare besprechen. Denn uns allen ist daran gelegen, dass die guten Ideen nun in bewilligungsreife Anträge gegossen werden.“

Eine weitere Entscheidung hat LAG-Vorsitzende Ines Becker gleich zu Beginn der Sitzung mitgeteilt: Die scheidende Verbandsgemeindebürgermeisterin gab bekannt, dass sie zur nächsten Mitgliederversammlung auch ihr Amt als LAG-Vorsitzende zur Verfügung stellen wird. Eine Neuwahl erfolgt durch die Mitglieder.

27. Juni 2016

Projektaufruf: Bis 20. September Projektideen einreichen!

Die LEADER-Initiative zur Förderung der ländlichen Wirtschaft und Gemeinschaft geht in die nächste Runde.

Auch für 2017 sucht die Lokale Aktionsgruppe Börde wieder spannende Projekte rund um die Themenbereiche Steigerung der Lebensqualität, Sicherung der Daseinsfürsorge, Dorfgestaltung, Bildung und regionale Wirtschaft.

Ob Verein, Unternehmen oder Privatperson – von LEADER profitieren nicht nur öffentliche Einrichtungen. Je Art des Antragsstellers bzw. je nach Richtlinie variiert die Förderquote zwischen 45 und 80%.

LAG-Vorsitzende Ines Becker: „Typische LEADER-Projekte in unserer Region zielten bisher auf den Erhalt von Kultur- und Gemeinschaftsstätten und ortsbildprägenden Gebäude sowie die Ertüchtigung ländlicher Wege ab. Fortan suchen wir zusätzlich nach Projekten, die sich aktuellen Herausforderungen des ländlichen Raumes widmen und Ansätze z.B. zur Sicherung von Mobilität und Nahversorgung, Zusammenarbeit von Wirtschaft und Schule oder Steigerung der Energieeffizienz umsetzen.“

Weiteres Vorgehen:

• Bis 20.9.2016: Projekblatt beim LEADER-Management einreichen: Jörn Freyer, Landgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, 0391 – 73 61 730, freyer.j(at)lgsa.de

• Anfang Oktober: Vorstand der LAG Börde bewertet eingegangene Projektskizzen

• Ende Oktober: Mitgliederversammlung beschließt Prioritätenliste für 2017

• Bis 1. März 2017: Förderanträge bei Bewilligungsbehörde stellen

• ca. Juni-November 2017: Projektumsetzung

26. November 2015

LAG-Mitglieder haben entschieden: 12 Projekte für 2016 ausgewählt

Am 25. November 2015 haben die Mitglieder der LAG Börde unter den eingereichten Projektskizzen jene ausgewählt, die die im März verabschiedete Lokale Entwicklungsstrategie auf geeignete Weise untersetzen. 

12 Projekte wurden auf die Prioritätenliste 2016 gesetzt. Beantragung, Bewilligung und Umsetzung erfolgen allesamt im nächsten Jahr. Weitere Informationen zur Prioritätenliste und den Projekten erhalten Sie hier

Die Bewertung der eingegangenen Projektblätter erfolgte auf Grundlage dieser Matrix.

Eingangs der Veranstaltung haben die Mitglieder eine umfassende Aktualisierung der Geschäftsordnung beschlossen. Die ab sofort gültige Version können Sie hier nachlesen.

26. August 2015

„LAG Börde“ als LEADER-Region bestätigt

Im Rahmen einer Festveranstaltung haben Finanzminister Bullerjahn, Staatssekretärin Keding und Landesverwaltungsamtspräsident Pleyeam 20. August 2015 gemeinsam den „Startschuss für die neue LEADER-Phase“ in Sachsen-Anhalt gegeben und die 23 LEADER-Regionen in Sachsen-Anhalt b bestätigt, die sich am landesweiten Wettbewerb LEADER/CLLD für die Förderphase 2014 bis 2020 beteiligt hatten. 

Für die LAG „Börde“ nahmen Vorsitzende Ines Beckerund Holger Mühlisch, Regionalmanager des Landkreises die Anerkennungsurkunde entgegen.Für die Förderperiode 2014-2020 hat die LAG auch ein Startbudget in Höhe von 1,184Mio. Euro zur Umsetzung neuer Projekte erhalten.  

Vor der LAG „Börde“steht nun die Aufgabe, alle notwendigen Schritte zur Erstellung der Prioritätenliste 2016 einzuleiten, damit diese im November 2015 durch die Mitgliederversammlung beschlossen werden kann. 

Mit dem Start in die neue LEADER-Phase wurde eine neue Website für das LEADER-Netzwerk Sachsen-Anhalt freigeschaltet. Unter www.leader.sachsen-anhalt.de werden ab sofort alle Informationen zum LEADER-Prozess in Sachsen-Anhalt bereitgestellt.