Wörterbuch

Erklärungen zu Begriffen im LEADER-Kontext

Sprechen Sie LEADER oder verstehen Sie nur Chinesisch?

ALFF, das – Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten; für die LAG Börde Bewilligungsbehörde von Projekten auf Basis der Prioritätenliste, zusätzlich beratende Funktion; zuständig für die LAG Börde : ALFF Mitte in Wanzleben

bottom up (wörtl. „bottem app“) – dt: von unten nach oben; Prinzip der beteiligenden Entscheidungsfindung = breite Bürgerbeteiligung, Konsensfindung, lokale Entscheidungsfindung, Mobilisierung und Aktivierung; Gegenteil: top-down (dt. von oben nach unten)

CLLD – engl. Akronym für die „von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Maßnahmen zur lokalen Entwicklung“, basiert auf dem LEADER-Konzept und ermöglicht dieses in den anderen ESI-Fonds 

EFRE, der – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung; europäisches Finanzierungsinstrument zur Schaffung wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalts durch Ausgleich regionaler Ungleichgewichte

ELER, der – Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes; Europäisches Finanzierungsinstrument in den Bereichen Landwirtschaft und ländliche Entwicklung; vier Schwerpunkte, einer davon LEADER; Konkretisierung: EPLR 

EPLR, das – Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum = Beschreibung der ELER -Umsetzung auf strategischer Ebene in Sachsen-Anhalt; Detailregelungen in den Richtlinien

ESF, der – Europäischer Sozialfonds; Europäisches Finanzierungsinstrument zur Förderung der Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik

ESI-Fonds, die (Pl.) – Europäische Struktur- und Investitionsfonds; Oberbegriff für ELER, ESF, EFRE sowie Kohäsionsfonds und Europäischen Meeres- und Fischereifonds

FOR, der – finanzieller Orientierungsrahmen; vom Land Sachsen-Anhalt zugewiesenes Budget an die Lokalen Aktionsgruppen (LAG) zur Umsetzung der LEADER-Strategie; limitierendes (begrenzendes) Element der Prioritätenliste

IG, die - Interessengruppe; Bezeichnung der LAG Börde bis zur Anerkennung durch das Land Sachsen-Anhalt 2015

Kofinanzierung, die (kurz Kofi) – Grundsatz: EU-Mittel müssen durch nationale Mittel (Bundes- und/oder Landesmittel) ergänzt werden

LAG, die – Lokale Aktionsgruppe; private-öffentliche Partnerschaft, die in ihrer Zusammensetzung das LAG-Gebiet repräsentiert = Kommunen + WiSo-PartnerInnen

LEADER (wörtl. „Lieder“) - häufig mit Zusatz –Programm oder –Strategie; Akronym für frz.: Liaison entre actions de développement de l'économie rurale (dt. Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft); europäische Förderstategie zur Stärkung des ländlichen Raumes durch die Förderung innovativer Projekte; 7 Merkmale:

 • gebietsbezogene lokale Entwicklungs-strategie (LES)
 • Lokale Aktionsgruppe (LAG)
 • Bottom-up-Ansatz
 • Integration
 • Vernetzung
 • Innovation
 • Kooperation 

LES, die – Lokale Entwicklungsstrategie - Handlungsrahmen der LAG mit Angaben zu 2-3 Schwerpunktthemen, Entwicklungszielen und -prioritäten sowie mittelfristigen Aktionsplänen 

Prioritätenliste, die (oft kurz: Prioliste): Rangfolge der Projektanträge auf Basis der Bewertung durch Mitgliederversammlung; jährlich neu aufgestellt und dann Bewilligungsgrundlage des ALFF; „Wer oben steht, mahlt zuerst“

WiSo-PartnerInnen, die (Pl.)/– Wirtschafts- und SozialpartnerInnen; umfassen Verbände, Vereine, Unternehmen, Privatpersonen, Kirche, usw.